Archive: Oktober 2007 - BOMBER - studio for urban graphics, design & native communication, urban nerd art, illustration, street art, innovation

Koyaanisquatsi

Wer einmal einen gesunden Blick mit Abstand hinter die Kulissen unseres Alltags nehmen will, den empfehle ich den Film „Koyaanisquatsi". Nein, kein Schreibfehler, sondern eine Prophezeiung der Hopi Indianer aus Nordamerika. Mit Musik von Philipp Glass und inspiririert von Guy Depord, produziert von Francis Ford Coppola. Ziemlich ungewöhnlich und entlarvend gedreht und geschnitten... Ein echtes Meisterwerk-ohne Zeigefinger und ohne einen einzigen gesprochenen Dialog oder Handlung.

Bildersturm

Gestern die Pressekonferenz für „Hip Hop-four elements-one culture” im Presse-und Informationsamt der Stadt Frankfurt am Main überstanden. Ein köstliches Geplaudere seitens der Damen und Herren der Politik wie toll das alle finden. Dann die netten Medienvertreter, die u.a. Fotos „schossen”. Danach stand ich alleine im Veranstaltungsort Zentralbibliothek und durfte die Hip Hop Files Ausstellung hängen um mir dann wahrscheinlich anhören zu dürfen, wenn ich Hilfe gebraucht hätte, hätte ich nur den Mund aufmachen müssen und ach nein, so wie es jetzt schlussendlich hängt sieht die Ausstellung...

DJ Sascha Appel & DJ Bomber in Bonn/Bad Godesberg

Sascha Appel und ich legen am 03.11.07 in Bonn bei der Geburtstagsfeier des Geschäftsführers von Congstar auf.

Back von der BOTY 2007

Gestern von der Battle of the year 2007 zurückgekommen und von den Tänzen original gar nichts mitbekommen-klar: Ich musste dort T-Shirts gestalten. Mit Alesh One aus Prag stand ich den gesamten Ablauf am Playstation Stand und alle wollten die Teile haben. Es waren definitiv zu viele Anfragen, da die Hemden kostenlos herausgegeben wurden. Dafür viele alte Gesichter wieder getroffen: JBK (Jan Barry Künzel), Swift, Storm, Akim, Davis (Backspin), Bodo (Backspin), Jase aus Hamburg, Bensheim Steve, Andi Welskop und natürlich den unglaublicherweise megaentspannten BOTY Veranstalter Thomas Hergenröther....

Bomber bei der Dutch Design Week

Vor drei Tagen rief GBF Member und Graffitikünstler Remco aka Phenc aus Eindhoven/Holland an und teilte mir mit er hätte gerne meine Beteiligung an einem Buchprojekt zur Dutch Design Week (19-28.10.2007). Ziel ist es nach dem Amelie-prinzip (Wunderbare Welt der …) einen per Post erhaltenen Schriftzug "Influences" (kam einen Tag später per DPD) aus Schaumstoff in einen neuen Kontext zu bringen. Kein Problem...habe ja noch einen Tag Zeit. Remco macht mit seinem Designstudio echt schöne Sachen. Niederländisches Design hatte halt schon immer Eier und war Vorreiter in vielerlei Hinsicht....

Präsentation Einwandfrei e.V.

Als hätte ich nicht schon genug Gerödel an der Backe werde ich am 23.10. noch eine kurze Präsentation (vielleicht Power Point) über unseren Verein Einwandfrei e.V. Verein für Kunst im öffentlichen Raum , dessen Vorsitz ich inne habe, halten. Ab 20 Uhr findet diese im Pfälzer Hof, Hattersheimer Str. 1 in 65719 Hofheim statt. Freue mich über Gäste, Neugierige und mögliche Mitstreiter, die sich vielleicht sogar beteiligen wollen, dem angeblich braven Bürgertum den Schrecken über das Graffitiunwesen auszutreiben.

KLO Nr. 2 b.k.i. outdoor project

2. Klo Pojekt von Sandip Shah In der Toilette der Galerie Perpetuel drängen sich auf zwei Quadratmetern die Arbeiten von ca. 21 Künstler/Innen. Auch ich habe gestern schnell ein paar Zentimeter gestaltet. Samstag 13.10.2007 ab 20 Uhr Party mit DJ Hans Petry & Co. Galerie Perpétuel Oppenheimer Strasse 39 60594 Frankfurt am Main info@perpetuel.net <mailto:info@perpetuel.net> www.perpetuel.net <http://www.perpetuel.net/> Tel.: 069 62 06 09 Fax: 069 61 75 85 Öffnungszeiten: Di, Mi, Do 14 – 18 Uhr, Sa 11 – 14 Uhr und nach Vereinbarung

3. „Rhythm Of The Line“

Internationales Graffiti & Hip Hop Film Festival 2007 vom 12.-14. Oktober 2007 im Eiszeit Kino - Berlin Kreuzberg.Alle Infos zu den Filmen und rund um das Festival findet Ihr auf folgender Webseite:http://www.rotl.de Das Programmheft gibts als Download hier: http://www.rotl.de/media/rotl-prg-2007.pdf Am Donnerstag den 11. Oktober 2007 um 21.00 Uhr, im Eiszeit Kino Berlin Kreuzberg, gibts als spezielles Highlight den inoffiziellen Eroeffnungsfilm: "BOMB IT!" - Die neue weltweite Graffiti & Streetart Dokumentation! Alle Infos zu diesem Film hier: http://www.rotl.de/program/movies.php?id=115

Er ist kein Model…

… und sieht scheisse aus (frei nach Kraftwerk). Um etwas schnelles Kleingeld zu machen und Kumpels von mir eine günstige Einnahmequelle zu sein arbeite ich hie und da als Model für die Mitarbeiter Zeitung von Randstad Zeitarbeit. Ist eh der Witz des Tages; Ich als Freiberufler von je her arbeite für eine Zeitarbeitsfirma. Beispielfotos demnächst hier.

Spruch des Tages

Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit Geld zu verdienen.

Medialer Höhepunkt

Gestern eine Anfrage von Rhein Main TV bekommen. Wollen mich an meinen Lieblingsplätzen filmen. Da Medien meist eh nichts für die Bildrechte zahlen, werde ich absagen da mich das  a.) nur unnötig Zeit kostet und b.) ich nicht als B bzw. C-Promi enden will und überall erkannt werden muss. Frage bis zur nächsten Stunde: Sind Medien die Wächter einer stabilen Demokratie? Bildet Gruppen, diskutiert, zeichnet Verknüpfungsgraphen, bringt Beispiele. So, und jetzt Schluss. Ab in die Pause.

Battle of the year

Bin am Samstag, den 20.10.2007 auf der Battle of the year in Braunschweig für Playstations B-Boy Game T-Shirts brushen. Freue mich über regen Besuch.

Feedback Tage der offenen Ateliers

Es wird wohl einen kleinen Artikel über die Tage der offenen Ateliers geben. Habe zwar keine Lust mehr auf mediale Präsenz, aber man kann den Medien bei einer öffentlichen Werkschau verbieten darüber zu berichten. Daher: Morgen bitte in die Frankfurter Rundschau schauen.

Kapitalismus 2.0

"Fanity is definitly my favourite sin" (Eitelkeit ist definitiv meine Lieblingssünde) erzählt uns Al Pacino als Satan in "The devils advocat" (Im Auftrag des Teufels). Nun, momentan häufen sich bei mir die Anfragen von seltsamen Startups; deren Werbeknechten und ähnlichen angeblich von Großkonzernen gefütterten und damit gepushten ach so innovativen kleinen Companies, die samt und sonders, meine Leistung nicht kaufen wollen, sondern, und jetzt kommt der Clou (die Innovation): SÄMTLICHE

Charleski B Deep House Remix…

Der gute Charleski B. Unbedingt downloaden: http://www.fileden.com/files/2007/3/23/916563/Charlski-B%20Mixtape%20-%20HousElectro%20june%2007.MP3