Archive: März 2008 - BOMBER - studio for urban graphics, design & native communication, urban nerd art, illustration, street art, innovation

Taboo Tabu

Tjaja, die wichtigsten Dinge in diesem Leben werden heutzutage seltsamerweise tabuisiert: Tod, Liebe und Sex. Anbei das Foto des Tages.

Informationsvorsprung 2.0

Köstlich. Wie wir Graffitiartists 2002 einen Flyer der staatlichen Städelschule aus Frankfurt sahen, mussten wir alle herzlich lachen. Nun wurde nicht nur die Optik unserer Pieces schon 1:1 „gebissen” (to bite-beissen-slang: klauen) sondern eigentlich schon das gesamte Bild. Hier ist das nicht gesprühte, sondern gemalte Machwerk, dessen UrheberIn sich gerade mal ins Eck verkriechen darf, btw: das Originalbild stammt von DAIM aus dem Jahre 1997:

Def Stars of Hip Hop in Berlin

In unserer kleinen wiedervereinten und damit endlich wieder wichtigen Haupstadt gibt es am 29. März 2008 einen sehr schönen Jam von meinem Kumpel DJ Hype. Sollte man nicht verpassen, da das Line Up ECHTE Hip Hop Legenden verspricht, die Partygaranten und -granaten sind. Für die Writer dürfte es allerdings etwas kalt werden. Aber Jungs, Ihr seid doch olle Haudegen (kicher...):

Double D & Bomber @ Radio X

Am 20. Mai ab 21.00 Uhr legen Double D aka DJ Knierieme und ich (DJ Hannebambel) wieder im Radio X unsere favourite Tunes auf. Als Special Guest hat sich DJ Fotzknode (Charles Ski B) angekündigt. Zuhören-entspannen-nachdenken.

Meeting of Styles Termine

Hier die offiziellen Meeting of Styles (DAS internationale Graffiti-, Aerosol- und Street Art Festival schlechthin) Termine. Schönes Artwork, schlechtes Layout (Typo im Gesamtverhältnis zu klein):

(Unterschicht?)-Kunst vs. Web 2.0

Tja, was hat jetzt mehr Gewicht und Sinn? (Unterschicht?)-Kunst Graffiti oder die schnellen Photoshopmodifikationen mit denen aus jedem Logo ein räumlicher Kitsch 2.0 mutiert? Obwohl, sieht ja schon aus wie Graffiti...Lol. Danke an Flow 2.0 für den Tipp.

Kika Lounge

Wow. Gerade eben zur Feier des Tages mal seltenerweise wieder TV geschaut und beim Zappen auf Kika eine fantastische Sendeschleife einer Pseudo-Lounge mit Bernd das Brot hängengeblieben. Unglaublich lustige Verarsche auf die üblichen Chill-Out Lounges im TV mit Downbeats und einem Oscar™-reifen Bernd Brot, sowie anderen sowie anderen sehenswerten Utensilien. Anschauen kann man das, ich hoffe mal jeden abend ab Sendepause anstatt dem KIKA Pausenbild „Kika sendet wieder ab 6.00 Uhr o.ä.)”. Man schenke Bernd dem Brot eine Uhr. CHILL OUT & DROP OFF...prust.

Zinseszins-Zinzen, Tausch und Entschleunigung

Ein schlauer Kopf muss wohl irgendwann auf die Idee gekommen sein, den Zeitpunkt zwischen dem Nehmen einer Ware durch einen Käufer und dem Warten auf die Bezahlung als Zins zu bezeichnen und dafür nochmals eine Honorierung erwarten zu dürfen. Das war dann wohl die Geburtsstunde des kapitalbildenden Banken- und Kreditwesens und fing damit nicht das ganze „Produzierenumdesproduzierenwillens” Dilemma an? Habe nicht nur ich den Eindruck, dass wir durch den massiven Überfluß an Produkten einerseits und des Ausbeutens/Versklaven des gesamten Naturbestandes (inkl. uns selbst) wir in einem Konstrukt...

Adult Hip Hop

Gerade ist DJ Crazy Cuts bei mir für die Dauer der Musikmesse zu Gast. Wir kamen einhellig zu der Meinung, dass Hip Hop (vor allen Dingen das Rap Business) in Deutschland nicht erwachsen werden darf. Medial gesteuert wird die Thematik, im Gegensatz von vor 10 Jahren, im Kindergarten-Gangster Bereich gehalten und die Protagonisten davon kann und will niemand der älter als 18 ist ernst nehmen. In den Großraum Clubs läuft nur noch Bling Bling und man zieht sich an wie Clowns: Megabaggy und NuEra Caps haben einen Ausverkauf eingeläutet der bei weitem über den Start von Hip Hop als Randgruppenkultur...

Warenwelt – Ware: Welt

Wie Menschen aus allem was existiert eine Ware oder ein Produkt machen müssen, so machen deren Medien aus jedem Geschehnis einen Unterhaltungsstoff. Irgendwie eklig, oder?

Tipps für Berufene und Berufsanfänger: Parcours

Ich werde oft nach unmöglichsten Dingen gefragt, aber ich habe auch mal klein angefangen und manche Brötchen sind heute noch klein. Damit das nicht so bleibt gebe ich gerne auch gutes Wissen weiter. Hier ein sehr vernünftiges Pdf der HfG Offenbach, dass ich mir innerhalb meiner Studienzeit auch gewünscht hätte: www.hfg-offenbach.de/data/p/parcours.pdf Einfach downloaden-lesen-verstehen-glücklich sein. Danke, liebe HfG =)