Archive: November 2008 - BOMBER - studio for urban graphics, design & native communication, urban nerd art, illustration, street art, innovation

Ganz ganz schlimm …

Kam heute mit der Internetpost aus Kanada (eigentlich angeblich aus Kasachstan) und traf mich tief in mein kleines Bubbedibubbeherzchen: Hello mein Freun. Du bist verwundert, diesen Brief zu bekommen? Du hast den Fragebogen auf der Web-Seite der  Bekanntschaften Singlesfreenet oder Freundscou24? Ich erinnere mich genau nicht. Aber es ist nicht wichtig. Es ist wichtiger  dass hast du meinen Brief bekommen.  Im ersten Brief ich werde dir kurz uber mich erzahlen. Im Folgenden  ich dir uber mich mehr und ausfuhrlicher schreiben. Entschuldige fur meinen deutsch. Ich bemuhe mich nur, deutsch...

VA Tip(p) wieder mal

Hier wieder mal ne Runde Eigenwerbung (Spam): EINLADUNG PHRIXmas 2008 weiße Weihnacht, bunter Schwarzmarkt. Mandelsplittergruppe der Phrix-KG plant schöne Bescherung. Spekulatius hilft nicht...Geheimhaltung hat oberste Pralinität. Vorbeischneien Rentiert sich... Öffnungszeiten: 3.Adventswochenende, Sa 13.Dezember ab 10.00 Uhr – open end So 14.Dezember 10.00 – 20.00 Uhr Ort:Phrix Künstlergemeinschaft· Rheinstr. 3· 65795 Hattersheim am Main Infotelefon: 06190 935591 (Kai Wolf)· Anfahrt und Infos unter www.phrix.info

Malen unplugged oder „Das tapfere Bomberlein”

Hiermit fordere ich alle Werber/Grafikheinzels/Kunstnasen mit graffitistischem Hintergrund auf, wieder zur Dose zu greifen und Photoshop den blanken Arsch zu zeigen. Wir alle sind faule Schweine geworden und überlassen Stümpern das Feld da draußen. Öde und schlecht bemalte Brücken, mies bebombte Züge und unsagbar traurige Designs talentfreier und zielloser Schönwettermaler (die sich als Graffitiwriter ausgeben und auf diesem Image reiten, wie John Wayne auf seinen Hämmorhoiden) fordern ein dringendes Einschreiten. Schlechtsitzende Packshots und dummdreiste Headlines sind es nicht...

Spruch der Woche II

„Ein münzgesteuerter Selbstzerstörungsmechanismus? Ich hatte schon bessere Ideen …” Planktons philosophische Selbsterkenntnis in Spongebob Schwammkopf.

VA Tip(p) von QUIK N.Y.C. für Paris

War des scheeee.

Gestern hatte ich das große Vergnügen und die Ehre auf Einladung der Stadt Frankfurt den Tag mit der Frau des scheidenden israelischen Ministerpräsidenten, Aliza Olmert (und Ihrer Freundin Tamar) zu verbringen. Sie war auf Besuch in Frankfurt eingeladen um abends in der Paulskirche eine Rede zum 70. Jahrestag der Kristallnacht zu halten, fotografiert seit 30 Jahren Graffiti und hat in Israel ein Buch darüber veröffentlicht. Selbst Künstlerin hat sie gottseidank keinerlei Berührungsängste,

Einfach nur gute Werbung mit sparsamen Mitteln

http://www.kress.de/cont/spot.view.php?spot=2417

Hip und Hop, die beiden Sozialarbeiter

Man schreibt das Jahr 2008 und die Erde ist wieder eine Scheibe. Wenn ich mir die Lage der Medien und der gerade aufwachsenden Generation anschaue, dann muss ich mich ernsthaft fragen, wer da wen belügt. Da wird Kids von Sozialarbeitern und Tanzschulen „der Hip Hop” beigebracht unter der Prämisse das sie dann anständige Staatsbürger und Steuerzahler werden.

Hallo Wien

Freiheit ist…

, mich nicht ständig rechtfertigen zu müssen, dass ich lebe …