Archive: Januar 2009 - BOMBER - studio for urban graphics, design & native communication, urban nerd art, illustration, street art, innovation

Guter Anlagetipp

Folgender Anlagetipp gebe ich nun unseren Biertrinkern als finanzkrisensicheres Angebot: Wer vor 18 Monaten 1.158,48  Euro in die Aktien der Commerzbank investiert hat, musste sich 18 Monate lang über fallende Kurse ärgern und  hat heute noch 215,28 Euro übrig. Nun das Anlage-Angebot: Wer vor 18 Monaten  1.158,48 Euro in Krombacher Pils investiert hat, konnte: - 18 Monate lang jede Woche einen Kasten  herrliches Pils genießen - war ständig heiter - hatte viel Spaß - hat  den Regenwald gerettet - und hat heute noch.... (Achtung, jetzt  kommt's)... Leergut im Wert...

Individualrechte, was ist das?

Schwupps. Und schon wird drüber berichtet als wäre es das Normalste der Welt, das man andere Menschen überwacht; im Fachjargon „tracking” genannt. In diesem Fall sind es nur Kinder, deren Privatsphäre über den Jordan geht. Ich fasse es nicht. Aber der Hohn in dem Bericht, dass noch der GROSSE BRUDER mitgeht. Es wäre fast schon witzig zu nennen, wenn es nicht so bitter ernst wäre: http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=2964&key=standard_teaser_36151714&mediakey=fs/ctmagazin/cttv20090117_7&type=v

Spruch des Jahres II

Heute früh auf meiner Chai-Teepackung entdeckt und mich herzlich gefreut: „ Es kommt nicht auf das Leben an, sondern auf den Mut mit dem wir es leben.” (Yogi Bhajan) Euer Bob Ross des Graffiti Style Writing

King of comedy

http://agentur-fuer-glamourauftritte.de/ http://uschiblum.com Ich stehe schon immer auf HP Kerkeling. Jetzt holt er eine seiner Figuren aus dem Schrank: Uschi Blum-die Schlagersängerin als Viralkampagne für einen neuen ZDF Film. Kerkeling ist und bleibt echt eine eigene Kategorie im Humor. Extrem witzig.

Schuldenfalle

Witzig. Da wird über unser alle Köpfe eine Neuverschuldung in ungeahnter Höhe veranlasst. Sollte man sich dagegen wehren, steht ein Heer an bewaffneter Justiz und deren Umsetzer bereit uns diesen Weg aus dem Kopf zu schlagen. Seltsam nur, dass mir bisher niemand erklären konnte bei WEM wir dann alle diese Schulden haben sollen. „Ich bin mir keiner Schuld bewusst.” Weiterhin bin ich nicht bereit, durch meine Arbeitszeit anderen Leuten die Zockerei zu finanzieren. Im Gegenteil, ich verweigere meine Steuerschuld und meine kommenden staatsvereinbarten Schulden abzuarbeiten.

Von Deutschland darf niemals wieder ein Kunstwerk ausgehen!

… und doch passierts immer wieder. Hier ist wieder eines. Von einem gestandenen ART Direktor zusammdirektiert und voll des Hohns und der Lüge (in Frankfurt fotografiert). Man kann sich gar nicht so viel aufregen über die Menge dessen was für ein Mist zusammengeblubbert wird um angebliches Markenbewusstsein zu erschaffen, das leider auch immer nur in eine Richtung kommuniziert. Auch hier ein glatte sechs. Nur weils Kohle gibt muss man nicht dummdreiste Scheiße layouten. „Nach mir die Sintflut”- Mentalität kennen wir alle schon aus anderen Bereichen zur Genüge.