Allgemein

Auch wenn ich nicht ganz daran glauben will …

… dass digitale Unterschriftensammlungen etwas bringen, zumindest unversucht lassen sollte man es denoch nicht. Allerdings glaube ich nicht, dass eine zusätzliche Besteuerung (wie im Clip vorgeschlagen) helfen wird, da die Banken diese Kosten 1 zu 1 an uns Kunden weiterreichen werden. Daher empfehle ich eher eine allgemeine Steuerverweigerung (bitte jetzt nicht mit dem Vorwurf der Staatsverhetzung kommen):

Hier der Aufruf:
Das Kasinosystem der gegenwärtigen Finanzmärkte lebt von ungezügeltem Wachstum und rücksichtsloser Spekulation. Das Ergebnis: die aktuelle Krise kostete Millionen von Menschen ihren Arbeitsplatz. Seit Jahren bemühen sich Aktionsbündnisse um die Einführung einer Finanztransaktionsabgabe – auch als Tobin-Steuer bekannt.

Nun ist es Zeit, dass alle ihren kleinen Beitrag leisten. Attac koordiniert eine internationale Internet-Aktion. Organisationen und Netzwerke aus der ganzen Welt fordern, eine globale Finanztransaktionssteuer einzuführen.

Spätenstens der Werbeclip
http://www.youtube.com/watch?v=laS_UOGbOmU&feature=player_embedded
(übrigens mit der bezaubernden Heike Makatsch und JayJay Liefers) sollte euch überzeugen.
Die Zahlen sind beeindruckend.
Schenkt der Sache 5 Minuten und gebt eure Unterschrift ab.
http://www.steuergegenarmut.de/