Archive: März 2010 - BOMBER - studio for urban graphics, design & native communication, urban nerd art, illustration, street art, innovation

Frohe Ostern

Flying Steps bei Stern TV

Meine Bboy-Homies Flying Steps aus Berlin (wir sind sozusagen altgediente Recken auf der Games Convention und der Gamescom für PlayStation) sind am 31.03.2010 um 22.15 auf RTL bei Stern TV zu Gast. Da werde ich auch mal wieder in den großen Meinungsmacher schauen. Foto: Games Convention 2006 Leipzig

Hip Hop Tactis 1993

Ja, es gab ein ziemlich aktives Hip Hop Leben in Frankfurt. Hier das Hip Hop Tactics Video als vierteilige Doku mit Coverartwork von Snek und mir (meinen Tags als Header) aus dem Jahre 1993, zusammengestellt und gedreht von Cutmaster GB und Sina von Earths Edge Records: http://www.youtube.com/watch?v=ZX9VIHYGZEE&feature=related Sind nette Züge und Pieces zu sehen. (Im Zuge der Digitalisierung und der damit zusammenhängenden Beweisspflicht/Urheberschaft im Sinne des „ I will do everything to get street credebility” stellc ich hiermit das Cover zur Verfügung. Amen.

Egal ist ein Handkäs’

Wie ich überraschenderweise vorhin erfuhr ist ein Interview das schon vorletztes Jahr von Michael Miller mit mir geführt wurde bereits online: http://www.freitag.de/community/blogs/bildungswirt/graffiti---legal-illegal-scheissegal Und schmeichelt das meinem Ego/Narziss, sogar auf der Titelseite: http://www.freitag.de/ Foto © Chris Meyerholz 2009

Graffiti Workshop 2010

Am Samstag gab ich wieder einmal einen Graffiti Workshop. Hier das Ergebnis:

Basketball Aid

Am Donnerstag abend ab 19.00 Uhr bin ich auf einer Veranstaltung des Basketball Aid e. V. im „The Pure Basement”, Poststr. 20, 60329 Frankfurt. Kommt zahlreich. Infos hier http://www.basketballaid.de/ und eine Ankündigung hier: http://www.journalportal.de/?src=party&theme=pur und noch eine aus der Frankfurter Presse: http://www.fnp.de/fnp/sport/special-skyliners/rmn01.c.7457964.de.htm Oben die Leinwandarbeit mit den Maßen 50 x 50 cm, die amerikanisch für 390,- Euro versteigert wurde. Hier noch der offizielle Pressetext. Leider wurde hier wieder einmal Graffiti falsch...

Zitat des Jahres

„Wir leben in einem ökonomischen System, in einer Regierungsform, unter einer Regierung und in einer Wirtschaft, in der es für einen kleinen Teil der gesamten Bevölkerung, möglich und besonders profitabel ist, zu Ungunsten der Allgemeinheit extreme Gewinne zu erzielen.??Es ist möglich, erwünscht und hoch profitabel für Individuen und Unternehmen, reich zu werden, zum Nachteil der Gemeinschaft, der Region, der Nation, des Ökosystems und des Planeten.” ?(Rev. Michael Dowd)

Bomb-it

Im Rahmen der Designtage Wiesbaden bin ich angefragt am 18.04.2010 im Wiesbadener Programmkino Caligari einem Gespräch über Graffiti beizuwohnen. Weitere angefragte Gäste sind ein Vertreter des RMV, der Wiesbadener OB und Manuel Gerullis vom MOS. Dürfte ein interessanter Abend werden. Nähere Informationen auch unter http://www.q-gmbh.de/news_59.html Hier noch der offizelle Pressetext:

Angeschmiert ? Medien in Deutschland …

… zeigen Ihre Power.Wir dürfen gespannt sein wie das ZDF über die Thematik Graffiti berichten wird, schließlich ist es Auslöser dieser Bewegung, nicht nur in Deutschland. Die Kult-Graffitiwritingfilme Wildstyle und Stylewars sind nebenbei bemerkt vom ZDF mitproduziert. Beißt sich da die Katze wieder einmal in ihren berühmten Schwanz? Wir dürfen gespannt sein. ZDF neo zeigt am 19.03.10 ab 19.00 Uhr Angeschmiert? Graffiti in Deutschland http://neo.zdf.de/ZDFde/inhalt/1/0,1872,7620929_idDispatch:9453405,00.html

Die Brückenköpp

In Wiesbaden hat sich ein Graffiti-Stammtisch (brrr, aber es geht wohl nicht anders als sich zu versammeln und zu zeigen, dass man viele ist) etabliert, der sich u.a. um den Erhalt der Open Air Galerie am Brückenkopf in Mainz-Kastel kümmert. Mexico (Quality Lovers), ein Graffwritingkünster aus Darmstadt der auch den Stammtisch gründete hatte zu einem gemeinsamen Handeln aufgerufen und in drei Stunden ab 12.00 Uhr wurde durch locker 15 Artists ein Großteil des Areals von Müll, alten Dosen, Autoreifen usw. gereinigt. Ich stieß mit Like DBL aus Frankfurt gegen 13.30 dazu, später kamen...

LEGAL WALL 4 FFM

Leider reibe ich mich immer noch an Frankfurt, obwohl ich das nicht will. Wo bleibt Frankfurts legale Wand? Andere Städte ziehen auch hier wieder an der Diva am Main vorbei, obwohl da sehr früh viel bewegt wurde. Außer kleinen Flächen an der Naxos Halle, die jetzt abgerissen werden, war einfach nichts offiziell. Warum eigentlich? An der Menge der Graffitisten kann es ja nicht liegen. Ich werde auch nicht an die OB in ihrer Funktion appelieren wie ich es schon per Brief tat, sondern verweise einfach auf unsere Website www.einwandfrei.org, die demnächst wieder zur Verfügung steht. Peinlich...

HOPE auf HYPE

Zum Thema der Themata ein unglaublich tolles Video mit einem echten Hammersong Charlie Winston-In your hands: http://www.youtube.com/watch?v=UfQbvn2ACzc&feature=related Ist schon eigenartig, das selbst Protest sich verkaufen muss um zu überleben oder zumindest sich ermöglichen darf. So ähnlich dürfte es auch Banksy mit seinem Filmtitel „Exit through the gift shop” sehen. Danke an Desireé! © Bild: Jello Biafra Albumcover

Programmierer-eine andere Spezies?

Nicht nur dass das Netz jetzt zum Gutmenschsystem mutieren soll (siehe Facebook-Vergewaltigerthema und Friedensnobelpreisverdächtig-unfassbar lächerlich), es wird jetzt garantiert bald so kommen, wenn es nicht schon so ist, dass unsere Daten nicht mehr auf unseren Rechnern liegen, sondern werweisswo. Nun ja, das nur nebenbei bemerkt. Das eigentlich verwunderliche ist die mir fremde Spezies Programmierer, insbesondere diejenigen unter ihnen, die gerne Befehle nach jedem Update eines Programmes gerne irgendwo verstecken, wo man sie garantiert nicht mehr sofort finden kann. Wie kommt so etwas?...

DARE TWS R.I.P.

Wie ich gerade von Klaudie aus München erfuhr und eben noch mit Wolfgang Krell /Cole in Lahr telefonierte und er es mir bestätigte ist letzte Nacht um 21.00 Uhr Sigi von Keoding a.k.a. DARE aus Basel seinem Krebsleiden erlegen. Ich bin tief bewegt, da ich Sigi gut kannte und ihn und Wolfgang Krell noch im Sommer in Zürich beim Meeting of Styles traf. Die Graffitiwritingwelt verliert einen enorm wichtigen Künstler. Mein Mitgefühl geht an die Angehörigen. DARE hatte u.a. die Carhartt Galerie Kuration inne. „Heaven is just another trainyard, Sigi.” Oben: Ein Portrait, dass...

Review Pecha Kucha und Anke Engelke

Gestern abend die 14. Pecha Kucha Night im Frankfurter Kunstverein bestritten, bei der ich unter einigen gestandenen Professoren und einer Menge HfG-Abgängern einen kleinen Teil meiner Arbeiten präsentieren durfte. Es war ein so großer Andrang, dass um 19.15 Uhr der Einlaß abgebrochen wurde. Insgesamt waren weit über 200 Zuschauer im Saal. Die 20 Sekunden pro Bild, die man hat sind arg wenig und wenn man sich, wie ich, nicht wirklich vorbereitet hat und auch sehr viel mitteilen will, dann kann es schon dazu führen dass man mitten im Satz abbrechen muss um das nächste Bild zu erklären....