Aufklärung

There is no real art market!

Deswegen kann sich Sharp (Er war 1994 auf meinem zweiten Spring Jam) ruhig aufregen und fordern, es bringt leider nichts. Denn, wo nichts zu holen ist, ist nichts zu holen. Fake, meine Damen und Herren.

http://whatyouwrite.wordpress.com/2010/04/04/sharp-killing-the-gallery-game/

Thanks to Lin Felton/Quik, NYC.