Archive: Januar 2011 - BOMBER - studio for urban graphics, design & native communication, urban nerd art, illustration, street art, innovation

Find & share legal Graffiti spots in your area

Wir Graffitisten kennen alle das Problem, daß lokale freigegebene Wände oder Hall of fames entweder nicht existieren oder man Mühe hat, diese zu finden. Hier eine hervorragende Idee, ein Tool, daß mir Yannick Jakob aus Belgien gemailt hat. Er schreibt, daß die Kategorien zwar Sportarten sind, aber Graffiti auch eine Art der Sportart sei: http://www.youspots.com/en/share-spots.html It's super quick and easy: -select category "other" and click on the sprayer, - use the google map to mark any spot in the world - include some pictures or videos or spot details if you like -...

Bühnenbild Hedwig & the angry inch 2011

Kaum zurück geht es los mit einem Bühnenbild für Nigel Francis, der diesmal im Neuen Theater, Emmerich-Josef-Straße 46a in Frankfurt-Höchst mit dem Musical Hedwig & the angry inch gastiert. Premiere ist am Sonntag, den 23.01.2011.

Street Art Sticker

Lange bevor es den jetzigen Street Art Hype gab, entwickelten Near aus Mainz und ich Sticker (Aufkleber), zuerst selbst gesprüht auf Klebefolie 1988/1989, später um 1994/1995 druckte Retch a.k.a. Andi Kanone, a.k.a. Andi Arbeit, a.k.a. Andreas Kräftner von der Designliga aus München mehrere Serien. Bei der zweiten Serie Helden der Großstadt war auch ich damals dabei. Hier noch als Ole Bomberson, Alleenstreichler. Desweiteren Hamansutra, der jetzt in NYC als Fashionista sein Unwesen treibt. Btw, da simmer natürlich dabei: WORLD OF STICKERS An den Wänden des Kunst- und Kulturverein...

Vermeintliche Hoch- und Subkultur

Frohes Neues Jahr kann ich da nur sagen. Hans Dietrich Genscher, ehemaliger Außenminister zitiert indirekt meine Aussage in der Broschüre der Stadt Hattersheim im Rahmen der Gestaltung der Sporthallengiebelwand. In der Kulturpolitischen Mitteilung 130 (III/2010) schreibt er auf Seite 32 in einer Laudatio an Hilmar Hoffmann: „Der Versuch der Hierarchisierung von Kulturen – höhere und niedere – führt geradewegs in die Unkultur.”