Auftragsarbeiten mit Farbsprühdose

… was die Welt im Innersten zusammenhält

Als zweimaliger Intermezzo-Ausgezeichneter des Main-Taunus Kreises gestalte ich unter obigen Thema stehend im Laufe der nächsten Wochen das Bühnenbild des Tanztheaters Hexeneinmaleins für Tanzplan/Andrea Simon in Hofheim. Es wird nur in exklusiven zwei Vorstellungen gezeigt.

Ein spannendes Tanzabenteuer erzählt die mit dem Intermezzo Award des Main Taunus Kreis ausgezeichnete Choreographie „Das Terrarium #2“. Die aktuelle Neufassung mit dem jungen Tanzplanensemble inszeniert rasant und augenzwinkernd die Geschichte einer Befreiung aus einer engen Behausung. Kinder Zum Olymp, der Wettbewerb der Kulturstiftung der Länder nominierte die Choreographie in der Sparte Tanz 2014.

Ein Tanzfest vespricht der zweite Teil des Abends.
Fröhlich, frech, aber auch geheimnisvoll und hochtänzerisch fegt „Hexeneinmaleins“  jegliche trockene Vernunft beiseite, und hilft verspielt zu „verstehen, was die Welt im Innersten zusammenhält“. Ein geheimnisvoller, bunter Reigen wunderbarer, schräger Vögel, der frei fantasierend von der Hexenkücheszene aus Faust von J.W. Goethe, ausgeht.

Hexeneinmaleins

Hexeneinmaleins

Für Zuschauer ab 6 Jahre. Mit dem jungen TANZPLAN Ensemble, einer altersübergreifenden Company zwischen 7 und 17 Jahren.
Choreographie/Ausstattung: Andrea Simon, Stylewriting: Helge „Bomber“ Steinmann, Foto/Plakat: Andreas J. Etter

Vorstellungen: Premiere ist am Sonntag den 5. Oktober 2014 um 19:00 Uhr und am Montag den 6. Oktober 16:00 Uhr, in der Stadthalle Hofheim, Chinonplatz 4, 65719 Hofheim. Der Vorverkauf beginnt am 1. September 2014 im Bürgerbüro Hofheim/Rathaus.

Weitere Infos auch unter http://www.tanzplan.de/