About

Sachbeschädigung de Luxe: Kunst, Kommunikation und Gestaltung von Helge W. Steinmann/BOMBER

Helge W. Steinmann/BOMBER © Carsten Simonis 2011

 

 

Keine Angst, der will doch nur sprühen …!

 

Helge W. Steinmann a.k.a. BOMBER ist das, was offiziell nicht sein darf: Ein international erfahrener Stylewriting-Künstler/Zeichner/Graffitisprüher/Graffitikünstler/Street Artist/Sachbeschädiger mit Stil und einer langen und intensiven Erfahrung, sowohl im Kommunikations-, als auch im Designbereich. Er tut das was er gerne tut. Ausgestattet mit internationalem Renomée, Chuzpe für Stadt- und Raumergänzungen, und einer sehr großen Menge an Kundenreferenzen agiert BOMBER mit einer authentischen Historie und steht zu einem Großteil hinter seinen wilden, ungenehmigten Arbeiten von einst.

Work of Art/Art of Work

Nach seinem Kommunikationsdesign-Studium an der FH Darmstadt (das er zu einem Großteil aus Graffitiaufträgen und Auftragsgraffiti finanzierte-der andere Teil war BAföG) ist BOMBER seit 1994 mit seinem Atelier zusätzlich als  freier Art- bzw. Creative Director und Illustrator tätig. Er war Gründer zweier Agenturen; Oxygen-weltweit erste Agentur für Graffiti Art und Headlab-Agentur für kreative Medienimpulse.

Multidiszlipinär sind BOMBERs Handlungskompetenzen aufgeteilt in verschiedene Wissens- und Könnensbereiche:

– Graffiti art: Produktionen auf gerahmter Leinwand und anderen Untergründen, Murals, Fassadengestaltungen, Wandgestaltungen, Ausstellungen.
– Das Kreativstudio: Studio graphics, Design, Illustrationen und Branding.
– Edutainment: Workshops, Wissenstransfer und Aufklärung.
– Beratung: für kreative Marken und innovative Unternehmen
– Streetwear: BOMBER WEAR.

BOMBERs legendäre Arbeiten wurden in internationalen Ausstellungen gezeigt und in vielen Printpublikationen, Magazinen und Büchern veröffentlicht. Er ist außerdem verantwortlich für zwei der weltweit populärsten Hip Hop Jams, den Spring Jam 1 und 2, 1992 und 1994 in Frankfurt. Als Urheber von Hessens größten Graffiti 2010, dem Leunabunker in Frankfurt-Höchst mit 1.600 qm hatte er 2015 die Möglichkeit sein Können am größten Projekt für öffentliche Kunst am Internationalen Flughafen Frankfurt unter Beweis zu stellen, einer Fassadenfläche mit 385 m Länge direkt am Busbahnhof des Terminal 1.

Als Gestalter aus Leidenschaft realisiert er seit vielen Jahren regelmäßig zur Luminale und darüber hinaus große Lichtkunstinstallationen als Lichtkünstler im öffentlichen Raum, teils auf/teils in historischen Gebäuden, so z.B. in der Saurierhalle des Senckenberg Museums Frankfurt 2014, am Haus des Buches des Deutschen Buchhandels 2016, Waiblingen leuchtet 2016, als auch während des Winter Light Festival, Januar 2017 in London.

Neben seiner Ateliertätigkeit unterrichtet BOMBER in Form von Workshops, nicht nur an Schulen, gibt Einblicke in seinen Workflow, referiert z.B. bei TEDx, Pechakucha und in Ausstellungen, sprüht und malt live bei Incentives und Events.

Als einer der wenigen deutschen zeitgenössischen Künstler ist BOMBER seit 2015 auf der Google Arts & Culture Seite des Google Cultural Institute vertreten.

BOMBER ist Mitglied bei Hessen Design und der Gesellschaft für Kreativität. Er ist Gründungsmitglied und 1. Vorsitzender des Einwandfrei – Verein für Kunst im öffentlichen Raum e.V. Am 12.1.2005 wurde er in Wiesbaden als sozial engagiertes Unternehmen durch das Land Hessen ausgezeichnet.

 

Gutachten_Puttnies

 

BOMBER, Graffitikünstler und Gestalter in Frankfurt/Main, Deutschland.

Nachdem er mit seinen Graffitis schon früh für Aufsehen gesorgt
hatte, machte sich Bomber nach seinem Studium auch als Netzwerker
einen Namen: In den 90er Jahren organisierte er zahlreiche Events,
die den Sprühern ein Forum gaben. Seine guten Kontakte in der Szene
führten dann zum Aufbau der weltweit ersten Agentur für Graffitikunst
sowie zur Gründung der Werbeagentur „Headlab“. Mit Ausstellungen im
In- und Ausland ist Bomber heute zu seinen künstlerischen Wurzeln
zurückgekehrt: Seine impulsive Handschrift steht dabei für einen
eigenständigen europäischen Graffiti-Stil. Ritzenhoff Milchglas Design 1997

 

 

It is the artist who creates real value out of the material. Bomber

 

 

Helge Steinmann/Bomber 2013 © Bernd Wittelsbach/Kontrast Fotodesign

Helge Steinmann/Bomber 2013 © Bernd Wittelsbach/Kontrast Fotodesign

 

 

Vandalism de Luxe: Art, Communication and Design of Helge W. Steinmann/BOMBER

 

Because to have a name in the streets is just not something to get like that. You realy have to represent yourself …”

 

 

Helge W. Steinmann a.k.a. BOMBER is a world-renowned graffiti artist based in Hofheim near Frankfurt, Germany, as well as a writer, lecturer, graffiti historian, producer, publisher, painter and drawing artist. His photos and graffiti have been published and exhibited internationally.

BOMBER works as a professional graffiti artist, designer and illustrator. Since his study in communication design from 1990 until 1994 at the University of Aplied Sciences at Darmstadt, Germany, he works on his own independent projects and for high profile clients.

Multidisciplinary, BOMBER style is declined in several branches of knowledge:

– Graffiti art: production of canvas, walls, exhibitions.
– The creative studio: Studio graphics, design and branding.
– Streetwear: BOMBER WEAR
– Edutainment: Workshops, knowledgetransfer and resolution.
– Consulting: for creative brands and innovative industries

Influenced by the various 80’s graffiti art expressed in Europe and New York, BOMBER crafted an hybrid style that gained them swift recognition. He defined around this time a new language that transcended all the graffiti “schools”.

Since 1994 he was founder of two agencies OXYGEN-first agency for Aerosol Art and Graffiti Art worldwide and in 1999, HEADLAB-Agency for creative Impulses on media.

With his agency HEADLAB he invade the web in 2001 like vandals as a new surface to be painted, for MTV Fett he mix graffiti art and graphic design in 1998, using this platform as a real tool for creation, expression and dissemination.
Street knowledge meets technology, and graffiti art melts with with graphic design.

BOMBERs award winning works has been exhibited in several exhibitions, printpublications, magazines and books. He is also responsible for two worldwide really popular Hip Hop Jams, Spring Jam 1 and 2, 1992 and 1994 in Frankfurt and author of Hesses biggest Graffiti 2010, the Leunabunker in Frankfurt-Höchst with 1,600 sqm and the biggest pubic art project at the Frankfurt International Airport 2015, a 385 m Walldesign at Terminal 1.

Furtherhin he is realizing several large scale public light art installations on and in historic buildings, such as the Dinosaur-Hall in the Senckenberg Museum Frankfurt 2014, the House of Books of the Frankfurt Bookfair 2016, Waiblingen leuchtet 2016 and the Winter Light Festival at Canary Wharf in January 2017 in London.

Besides his studio work BOMBER has given lectures about his workflows in events, such as TEDx, Pechakucha, Exhibition, workshops, not only on schools, spraypainted and painted live at incentives and events.

As one of the few German contemporary Artists BOMBER is listed since 2015 at Google Arts & Culture of the Google Cultural Institute.

BOMBER is member of Hessen Design and the German Association for Creativity. Also he is Initiator and 1.st Chairman of the board of Einwandfrei – Society for Public Art.

 

 

Helge W. Steinmann is a unique and rare artist who combines authenticity, integrity, creativity, social innovation, progressive ideas and business skills inspiring one person at a time.”  Thomas Schumann, CEO S.A.L.E. USA, Inc., September 26, 2011 

BOMBER, graffiti artist and designer in Frankfurt/Main, Germany.

After already causing a stir at an early stage with his graffiti and after completing university, Bomber also made a name for himself as a networker: in the nineties, he organized many events that provided graffiti artists with a forum. His good contacts in the scene then led to the world’s first agency for graffiti art and the establishment of the “Headlab” advertising agency. After national and international exhibitions, Bomber has now returned to his artistic roots: his impulsive handwriting represents an independent European graffiti style. Ritzenhoff Milkglas Design 1997 Bomber

fassadengestalter graffitiartist