Graffiti Akademie – Graffiti Academy

… and if you cant change yourself, change the world … (The The, mind bomb)

 

Das Original von ”Fack Ju Göthe”:

Auf meine Initiative hin wurde 2013 ein absolutes Novum initiiert: In Kooperation mit der Schirn Kunsthalle, Einwandfrei – Verein für Kunst im öffentlichen Raum e.V. und der KfW Stiftung wurde vom 15.-28. April 2013 im Rahmen der Schirn Ausstellung „Street-Art Brazil“ ein leerstehendes Gebäude der KfW, in der Bockenheimer Landstraße in Frankfurt für die Graffiti Akademie zur Verfügung gestellt. Das ehemalige KfW Gebäude wurde dann 14 Tage lang zur urbanen Leinwand.

Hier lehrten 15 europäische Profis den richtigen Umgang mit Spraydosen.
 
Dozenten:
 
CODEAK aus Augsburg
WOW123 aus Bremen
CEMNOZ aus München/Berlin
RUSL aus Konstanz
RESO aus Saarbrücken
DINGO aus Stuttgart 
SATONE aus München 
DOME aus Karlsruhe 
ZOOLO aus Freiburg 
DARCO aus Paris 
TRINE aus Frankfurt
BOMBER ausHofheim
ATEM aus Mörs (jetzt Frankfurt)
MEXIKO QL aus Darmstadt/Griesheim
KAI LIPPOK aus Neu Isenburg
 
 
Wow123-Markus Genesius, Trine 777-Katrin Görler, Codeak-Daniel Kim Young Man, Cemnoz-David Kammerer, Atem-Il Jin Choi, Darco Gellert, Bomber-Helge Steinmann, SatOne-Rafael Gerlach, Mexiko-Jan Iffland, Dome-Christian Krämer, Reso-Patrick Jungfleisch, Dingo-Jan Haas, Rusl-Emin Hasrici, Zoolo-Andreas Ernst, Kai Lippok.
 
 

Außerdem sprühte Rimon Guimaraes aus Brasilien.
Freundlich unterstützt wurde das alles noch von engelbert strauss.
 

In verschiedenen Workshops lernten dort Schüler im Alter von 13 bis 25 Jahren verschiedene Spray- und Maltechniken (Stylewriting/Graffiti, Stencils/Schablonen Pochoirs, grafische Kunst), erfuhren, was der Unterschied zwischen einem Tag und einem Piece ist, was es mit Stencils und Tape Art auf sich hat.  Zusammen mit den Kunstpädagogen aus der Schirn konnte man hier die Vielfältigkeit des Mediums kennenlernen. Aber mehr als die Schüler lernten die Lehrkräfte, wie man mit natürlicher Autorität, Authentitzität und Passion agiert und warum Kids so fasziniert von Graffiti sind.

Die Graffiti Akademie bot nachmittags Workshops für Familien und Einzelpersonen, vormittags aber auch für ganze Schulklassen an. Vom 15. bis zum 28. April 2013 lernten Interessierte dort alles über den richtigen Umgang mit Spraydosen, Markern, Klebeband und Farbrollen. Und was mit viel Übung eines Tages ganz leicht von der Hand gehen kann, zeigte Rimon Guimarães. Der Brasilianer war als Gaststar geladen, hielt sich aus den Lehrstunden raus, gestaltete aber einige Passagen des Gebäudes selbst. Seine Bilder gaben bereits einen Eindruck von der Ausstellung „Street-Art Brazil“, die von September 2013 an in der Schirn zu sehen sein war.

Photo (c) Schirn [museum] Kunsthalle Frankfurt

Graffiti Academy/Graffiti Akademie, Photo © Schirn [museum] Kunsthalle Frankfurt 2013

Abgehen.

Hier konnte man das, was sonst nicht genehmigt war. Seine Meinung und alles andere auf die Innen- und Außenwände malen, kritzeln, sprühen.

Angesprochen wurden Schulen in ganz Südhessen. Dieses Schülerprojekt der Kunstvermittlung in der Schirn war im Hinblick auf die Frankfurter Buchmesse 2013 entstanden, deren Ehrengast Brasilien war. Dem lateinamerikanischen Land zu Ehren präsentierte die Schirn erstmals in Deutschland die Vielfalt und Einzigartigkeit der brasilianischen Street-Art in der groß angelegten Ausstellung „Street-Art Brazil„, die vom 5. September bis 27. Oktober 2013 in Frankfurt zu sehen war.

Wiederholung nicht ausgeschlossen.

 

 

Workshop called „Graffiti Akademie /Graffiti Academy“ led together with other artists, organized by the Schirn Kunsthalle and myself 15.-18.04.2013

 

With spraycans, markers, duct tape or paint roller the participants of the  Graffiti Akademie could develop their individual pieces in and on an abandoned office building on the Bockenheimer Landstraße in Frankfurt and could express their own personality with the diverse techniques of street-art. The novum was initialized by myself and had realized only with the great organization of the schirn art pedagogy team and the financial help of kfw-stfitung (also they spend the surfaces-the abandoned office building). I had invited established 15 different renown artists of the scene from different parts of germany. The supported the academie and had introduced  their styles towards the attendees:

 

THE ARTISTS OF THE GRAFFITI AKADEMIE/GRAFFITI ACADEMY:

CODEAK from Augsburg
WOW123 from Bremen
CEMNOZ from Munich/Berlin
RUSL from Konstanz
RESO from Saarbrücken
DINGO from Stuttgart 
SATONE from Munich
DOME from Karlsruhe 
ZOOLO from Freiburg 
DARCO from Paris 
TRINE from Frankfurt
BOMBER from Hofheim
ATEM from Frankfurt
MEXIKO QLfrom Griesheim
KAI LIPPOK from Neu Isenburg

 

official Schirn-blog about the project (german language):

http://www.schirnexchange.blogspot.de/search/label/GRAFFITI%20AKADEMIE%202013

 

official video of the KFW foundation about the project (german language):

 
https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Service/Download-Center/KfW-Mediathek-%28D%29/Video/Graffiti-Akademie/index.html