Archive: August 2010 - BOMBER - studio for urban graphics, design & native communication, urban nerd art, illustration, street art, innovation

BANKSY kommt nach Frankfurt

Da ich nicht bei Facebook, Myspace, WKW und dem ganzen anderen Tohuwabohu bin, gibt es meine Termine immerhin hier: Heute male ich für den Energieversorger (tolles Wort) Mainova auf der Konstabler Wache im Rahmen der Aktion „Frankfurt spart Strom” einen Kühlschrank an, den es zu gewinnen gibt. Ab morgen nachmittag 15.00 Uhr bis 29.08.10 ist das Museumsuferfest, das MUSE UMS UFER FEST in Frankfurt am Main, an dem ich einen eigenen Stand in der Nähe des eisernen Steges auf der Sachsenhäuser Seite habe. Ricardo wird eigene und fremde Kleidung mit der Rakel bearbeiten, Flo und ich werden...

Moers: Ich beziehe so wenig wie möglich aus dem täglichen Leben für meine Arbeit. Realität gibt’s ja schon, warum soll ich sie abbilden?

Woher rührt eigentlich das Klischee, vorrangig im deutschsprachigen Raum, das Comics keine Kultur seien? Sind diese Thesen noch Reste der Propaganda aus dem dritten Reich? Selbst heute hat es das Comic in deutschen Landen immer noch viel schwieriger als z.B. im frankobelgischen Raum, wo es ganze Schulen eines Zeichenstils existieren. Ist es die verkopfte und unlustige Humorlustigkeit die uns angedichtet wird? Der vermeintliche Selbsthass und die „german angst”? Liegt das an unserem gestörten Selbstbewusstsein, immer Sieger sein zu müssen, immer den ersten Platz einzufordern? Schön...

8geben! Abzocke!

Versteckte Kosten: Banken werden gerne von Firmen als Auslöser vermeintlicher Rückläufergebühren genannt. Diese sind, laut BGH Urteil nicht zulässig, denn bei der den Gegenstand der Vergütungsregelungen bildenen Prüfung ausreichender Deckung werde die beklagte Bank ausschließlich im eigenen Interesse tätig. Sie sei zur Ausführung von Daueraufträgen und Überweisungen sowie zur Einlösung einer Lastschrift oder eines auf das Konto ihres eigenen Kunden gezogenen Schecks aus dem Girovertrag nur verpflichtet, wenn ausreichende Deckung in Form eines entsprechenden Giroguthabens oder einer...

global stylewriting connection

Netterweise hat mich Dingo aus Stuttgart eingeladen an seiner schönen Idee teilzuhaben, international Graffiti-Werke im öffentlichen Raum zu verknüpfen und damit gleichzeitig das Netzwerk zu zeigen, daß schon lange existiert. Global style writing so das Projekt hat mit TOONS in Los Angeles begonnen, geht weiter zu BATES nach Kopenhagen und wird so zu einem riesigen Gesamtkunstwerk rund um den Globus. Mehr Info gibt es unter http://globalstylewritingconnection.blogspot.com/ Hier noch ein Info pdf: CSWC2010

Saisonstart Eintracht

Für die Frankfurter Neue Presse bin ich an deren Stand (Rondell West, rechts von der Haupttribüne wenn ihr auf die Tribüne schaut) am Sonntag, 15.08.2010 von 10.00 – 17.00 Uhr zum Saisonauftakt im Waldstadion-wie kann man nur Commerzbank Arena dazu sagen?- am Körper-Airbrushen. Angedacht sind Schablonen. Ich denke aber auch, daß ich öfter mal freestyle dazwischen malen werde. Freue mich auf Euch. So oft wie ich den Eintracht Adler male, kann ich ihn mittlerweile auswendig. Demnächst wird im Gartenbereich des Froschkönig in FFM-Höchst gemalt. Hier kann man sich ein pdf downloaden...

Besser gut geklaut als schlecht sebstgemacht

Oben die aktuelle AXE Kampagne, unten das Original unserer Kreation meiner Agentur Headlab aus dem Jahr 2002. Und noch eins - September 2010:

ImmoLife

Vorgestern in einer Hofheimer Sparkasse entdeckt während des Kontauszug ziehens: Ein kostenloses Immobilienmagazin auf dessen U2 (Innenseite) die unten gezeigte Anzeige geschaltet ist. Was soll diese Anzeige mir als möglichen Immobilienkäufer sagen? -Beim Kauf einer Wohnung gibt es dieses Mädel dazu? -Diese junge Frau (die vorher am Hbf nicht nur mit Hütchenspielen ihr Geld generiert hat) verkauft mir ein Haus mit dieser Tapete? -Immobilienberaterinnen heutzutage haben keinen Slip an und schauen verschämt aus der Wäsche wenn man sie nach dem Kaufpreis fragt? Angeblich soll...